DIE-FRAENKISCHE-SCHWEIZ.com
 DEINE FREIZEIT BEGINNT HIER !

TRADITIONELLES der Region

Osterbrunnen

Die
F
ränkische Schweiz
Entdecken, Erleben & Genießen
#diefränkische
..näher als du denkst

Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz

Größter Osterbrunnen der Welt in Biberbach bei Gößweinstein - Fränkische SchweizVergrößern

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts begann in Franken der Brauch der Osterbrunnen. Der erste urkundlich nachgewiesene Brunnen, der geschmückt wurde, stand in Aufseß. Bis heute hat man den Brauch beibehalten – und noch mehr: Er ist auch über die Grenzen Frankens hinaus mittlerweile sehr beliebt. Der Hauptgrund für das Schmücken von Brunnen und Quellen ist wahrscheinlich in der großen Bedeutung des Wassers als lebensspendendes Element auf den wasserarmen Höhen des Fränkischen Jura zu sehen. Osterbrunnen-Tour Quellen, Brunnen und Zisternen waren unabdingbare Voraussetzungen für das Leben von Mensch und Tier und die Reinhaltung dieser Wasserspender infolgedessen ein Gebot. Die große Bedeutung der Brunnen alsWasserspender auf der Malmtafel machte sie zum Mittelpunkt des gesamten Dorflebens. Sie wurden gepflegt und sauber gehalten und erhielten nicht selten ein sogenanntes Brunnenhaus, ein Dachgestell, das sie vor Verschmutzung schützte. Die Lebensnotwendigkeit von Quellen und Brunnen erzeugte ganz natürlich eine Dankbarkeit der Menschen gegenüber der Spende des Wassers, die sich in dieser Region im Brauch des Schmückens der Brunnen zu Ostern äußerte.

Im Video erfahrt Ihr, wie der Brauch entstanden ist,, wo der Brunnen mit den meisten Eiern steht und was es mit der Wasserqualität der Brunnen auf sich hat. 

Quelle: frankenblogger.de

Share
TEILE DIESE SEITE MIT DEINEN FREUNDEN




 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos