Your SEO optimized title page contents

                         

 Die-Fraenkische-Schweiz.com & holzwanderstock.de - OnlineShop24  

 

Regionen & besondere Orte in Franken - Bayern

Da muss man hin - Naturpark Fränkische Schweiz - Deutschland!

Burg Rabeneck bei Waischenfeld

Burg Rabeneck ist eine ehemalige hochmittelalterliche Adelsburg im oberen Wiesenttal bei Waischenfeld

Die Höhenburg befindet sich auf einem felsigen Bergsporn auf etwa 415 Meter Höhe über dem Tal der Wiesent in der Fränkischen Schweiz, etwa drei Kilometer entfernt von Waischenfeld. Der Geschlechtername Rabeneck taucht zum ersten Mal 1217 in einem Lehnsverzeichnis der Abtei Tegernsee in Verbindung mit der Burg Ebertshausen auf. Die Rabenecker von Babenberg stammen vermutlich aus dem Geschlecht der Herren von Rabenstein, darauf deutet das Bestimmungswort Rabe bei Rabenstein und Rabeneck hin, und auch die räumliche Nähe der beiden Burgen spricht dafür. Im Bauernkrieg wurde die Burg 1525 Opfer der aufrührerischen Bauern, die sie einnahmen und ausbrannten. Alexander Stiebar zu Rabeneck bekam 485 Gulden und Christoph Stiebar, der die andere Hälfte der Burg besaß, 554 Gulden als Entschädigung. Der Wiederaufbau dauerte bis zum Jahr 1535. Im Jahre 1603 verkauften die Stiebar ihre Hälfte an ihren Schwager Georg Werner von Rabenstein. Burg Rabenstein wurde damals schon als baufällig beschrieben. Mit dem Tod von Peter Johann Albrecht von Rabenstein am 19. Mai 1742, dem letzten Rabensteiner auf Rabeneck, erlosch das Geschlecht und das Rittergut Rabeneck fiel an das Bistum Bamberg. Im Jahr 1975 wurde die Burg an ihren heutigen Besitzer Norman Schiller verkauft. Die Burg kann derzeit am Wochenende besichtigt werden. Auch Übernachtungen sind dort möglich. In den Sommermonaten lässt es sich sehr gut, im schönen Biergarten im Burggraben (bei einem frischen Bier der Brauerei Held aus dem nahen Oberailsfeld) verweilen. Zudem Wandern wir regelmäßig von Waischenfeld kommend, hoch zur Burg Rabeneck.

Unsere Tipp´s:

Geführte Wanderung über die Burg Rabeneck  mehr

Besuchen Sie die Falknerei bei der Burg Rabenstein!

Besuchen Sie die nahe gelegene Sophienhöhle (Tropfstein-Schauhöhle)


Essen und Trinken wie Gott in Franken:

Wir empfehlen!

Gut Essen und Trinken können Sie in Waischenfeld, z.B. Gasthof Pulvermühle unterhalb der Burg Rabeneck oder in der Burgschänke/Biergarten der Burg Rabeneck, im Sommer mit einem schönen Biergarten unter alten Bäumen, der allerdings nur am Wochenende geöffnet hat!

Leckeres fränkisches Bier und Brotzeiten finden Sie auch im Oberailsfeld bei der Brauerei Held-Bräu!


Parken/Anfahrt:

Anfahrt über das kleine Dorf Eichenbirkig. Von Oberailsfeld kommend in Richtung Waischenfeld fahren. Von Waischenfeld fahren Sie in Richtung Behringersmühle, nach etwa 2,5 km links, Richtung Oberailsfeld. Vor der Burg befindet ist ein großer Parkplatz!

Anfahrtsplan:


Kontakt/ Führungen:

Burg Rabeneck, Herr Schiller

91344 Waischenfeld 

Telefon: 09202 565


Burg Rabeneck bei Wikipedia


Mehr Informationen über die Burg Rabeneck!