Your SEO optimized title page contents
             
/

Die-Fraenkische-Schweiz.com  & Holzwanderstock.de

 

Wassersteintor bei Betzenstein

Wassersteintor bei Betzenstein

Bild: (User:Alma) - own picture, made with Canon EOS 550D

Besonders sehenswert ist diese Durchgangshöhle - das Wassersteintor!

Das Wassersteintor, ein 12 Meter tiefes Felstor (Natursteinbrücke), das 2,50 bis zu 7,50 Meter breit und bis zu sechs Meter hoch ist. Diese Durchgangshöhle war vermutlich in vorgeschichtlicher Zeit eine Zufluchtsstätte für steinzeitliche Jäger, was durch Funde belegt wurde. Die Höhle mit Funden des Mesolithikums, des Neolithikums, der späten Hallstattzeit, der Frühlatènezeit und des Mittelalters ist daher als Bodendenkmal ausgewiesen!

Im Weißen Jura vor etwa 161 bis 150 Millionen Jahren lag ganz Süddeutschland im Bereich eines Flachmeeres. In dieser Zeit wurden wegen ständiger Absenkung der Erdkruste mächtige Gesteinsfolgen am Meeresgrund abgelagert. Die Jura-Sedimente bilden den größten Teil der auf der Frankenalbauftretenden Gesteine und sind auch Grundmaterial des Großen Wassersteines.

Durch Hebungen der europäischen Kontinentalplatte gegen Ende des Oberen Jura zog sich das Meer zurück und größere Flächen wurden zu Beginn der folgenden Kreidezeit zunächst Festland. Während dieser Zeit herrschte tropisches Klima und es kam zu einer intensiven Verwitterung der vorher entstandenen Kalk- und Dolomitgesteine. Durch diese Verkarstung entstanden die unterirdischen Hohlräume wie die Buchnerhöhle, die Durchgangshöhle des Wassersteintores, das Wasserstein-Höhlenlabyrinth und die Wassersteingrotte.

Im Tertiär erfolgte durch regionale Hebung ein erneuter Meeresrückgang sowie eine teilweise Freilegung der Juralandschaft. Erhalten geblieben ist auch ein ausladender Überhang, ein so genannter Balmen, im nördlichen Teil des Wassersteines. (Text: Wikipedia)

Anfahrt:

Wir empfehlen die Anfahrt über Betzenstein (Verbindungsstrasse) oder noch besser von der B2 aus über Höchstädt fahren. Zwischen Leupoldstein und Bronn, geht Rechts einmal ein Abzweig in Richtung Höchstädt, fahren Sie durch den kleinen Ort hindurch. Etwa 400m nach dem Ortsschild kommt ein kleiner Parkplatz, dort können Sie das Auto abstellen.

Unsere Tipp´s

Besuchen Sie den Aussichtspunkt Schmidberg in Betzenstein  mehr

Besuchen Sie die Klauskirche (Durchgangshöhle) in Betzenstein  mehr

Besuchen Sie den Marktplatz mit dem alten Brunnen und das alte Stadttor in Betzenstein

Unsere Empfehlung:

Gut "Essen und Trinken" in Betzenstein können Sie in der Betzenstube  mehr


Wandern Sie gerne?
Unsere geführten Wanderungen finden Sie hier:  mehr