Your SEO optimized title page contents

             

 Die-Fraenkische-Schweiz.com & holzwanderstock.de - OnlineShop24  

 

Die Muggendorfer Höhlenwanderung

„Oswaldhöhle 03“ von Derzno - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY 3.0

Oberhalb von Muggendorf im "Hohlen Berg" führt eine Rundtour zu mehreren Höhlen, die Oswaldhöhle, die Wundershöhle und die Witzenhöhle und Doktorshöhle! 

Die Weglänge beträgt in etwa 6 km. 

Besondere Höhepunkte auf der Wandertour sind die verschieden nahe beieinander liegenden Höhlen.

Oswaldhöhle, eine geräumige, über 60 m lange Durchgangshöhle. Die Oswaldhöhle ist ganzjährig frei zugänglich. Durch die Höhle führen der Frankenweg (Markierung: Roter Querbalken) und der Heinrich-Uhl-Weg (Markierung: Roter senkrechter Strich). Zu erreichen ist sie auf dem Wanderweg, beginnend am Wanderparkplatz oberhalb von Muggendorf an der Straße nach Doos.

Nur etwa 25 Meter von der Oswaldhöhle entfernt befindet sich der sehr niedrige Eingang zur Wundershöhle, die Länge der Wundershöhle beträgt etwa 70 Meter. Zu finden ist er unter einem Felsdach am Fuße einer Treppe rechts in östlicher Richtung!

Weiter gehts zur Witzenhöhle. Diese sollte die „schröcklichste und allerschauervollste“ Höhle der Fränkischen Schweiz gewesen sein. Der Legende nach wurden in der Höhle dem slawischen Lichtgott Svantevit Opfer dargebracht. Von ihm hat die Witzenhöhle ihren Namen. Der Eingang ist etwa 9 Meter breit und unter zwei Meter hoch. 

Dann gibt es noch die Doktorshöhle, sie ist etwa 35 m lang. Der Eingang misst etwa fünf mal drei Meter. Die Höhle wurde nach ihrer Entdeckung durch Erschließungsarbeiten stark verändert. Es gibt noch Reste des ursprünglichen Tropfsteinschmuckes und einige Sinterbecken sind im Lichtschein der Taschenlampe zu entdecken.

Für diese Höhlenwanderung ist unbedingt eine Taschenlampe erforderlich!

Zum Wandern empfehlen wir Ihnen bequeme Wanderschuhe oder Sportschuhe mit Profil, geeignete Outdoor-Kleidung und bei Bedarf Wanderstöcke.

Übrigens handgefertigte Holzwanderstöcke aus heimischer Haselnuss und eigener Produktion, können Sie direkt über uns beziehen!  mehr

 

Viel Spaß beim Wandern!


Parken:

Zugang und Parkmöglichkeiten finden Sie oberhalb von Muggendorf an verschiedenen Wanderparkplätzen. Zufahrt Richtung Waischenfeld/Doos oder von Engelhardsberg kommend!

Taschenlampe empfohlen!


Unsere Empfehlungen:

Besuchen Sie den Aussichtspunkt "Hohes Kreuz" bei Engelhardsberg!  mehr


Gut Essen und Trinken:

Können Sie z.B. in Moritz im "Gasthaus zum Pfaffenstein", in Muggendorf "Zum Brückla" oder im Gasthof zur Schottersmühle!