Your SEO optimized title page contents

             

 Die-Fraenkische-Schweiz.com & holzwanderstock.de - OnlineShop24  

 

Wir waren unterwegs in Pottenstein-Mandlau 

"Zum Schneider"

Mandlau war 1829 mit 60 Einwohnern größer als heute. Mandlau kommt von dem mittelhochdeutschen Wort „Mantel“(Föhre) und bedeutet in etwa „Föhrenwäldchen“. Außer den Herren Groß von Trockau hatten im 16./17. Jahrhundert die Rabensteiner Besitzungen in Mandlau, ebenso wohl die Seefried von Buttenheim. 1631 überfielen protestantische Reiter Mandlau, nahmen gewaltsam Herberge und richteten große Verwüstungen an. Davon ist heute natürlich nichts mehr zu sehen. Heute ist der Ort Mandlau ist ein typisches Bauerndorf in der Fränkischen Schweiz, in der Ortsmitte steht noch ein Bauernhaus mit der Jahreszahl 1762. Hier kann man herrlich auf den Höhen der Fränkischen Schweiz wandern und vor allem im Gasthof „Zum Schneider“ einkehren.

Krug Bräu getrunken in Mandlau

Speisen:

Schnitzel mit Pommes
Brotzeitteller Art des Hauses (mit Schnäpsla)

Getränke:

Krug Bräu "Lager" aus Breitenlesau
Hefeweizen
Fränkischer Birnenschnaps 

Service:

Chef bediehnte selber, sehr freundlich und auf seine Art lustig

Ambiente:

Fränkischer Gasthof, hell, gemütlich (im Sommer mit kleinen Biergarten) Parkplätze gibt es  direkt vor dem Gasthof.


Unser Fazit:  Aus unserer Sich ist das "Gasthaus Zum Schneider" sehr empfehlenswert!

Wir waren nicht das erste Mal dort, aber dieses Mal hat es uns sehr gefallen. Alles Essen war frisch und absolut lecker (das Schnitzel aus der Pfanne), der Brotzeitteller war sehr schön angerichtet, reichlich mit Wurst, Käse, Schinken - Brot auch frisch und sehr schmackhaft. Beim leckeren Bier von Krug Bräu, müssen wir wohl nichts mehr dazu sagen!  

Kontakt:

Gasthof  "Zum Schneider"

Mandlau 11

91278 Pottenstein 

Tel.: 09243/1335   (etwa 70 Plätze gesamt)


Unser Tipp:  "Wir haben, was andere nicht haben"  mehr